• 1890Johann Babtist Rötzer wird als Fischer und Jagdaufseher ...

    ... in den Fischereibetrieb "Heinrichsruh" bei Gaden im heutigen Landkreis Erding berufen. Gerade einmal 20 Jahre zuvor war die Regenbogenforelle aus Amerika nach Europa gebracht worden. Jetzt war es möglich, diese Fischart künstlich zu vermehren.
  • 1895Umzug nach Massenhausen

    Johann Babtist Rötzer baute dort als fachkundiger Fischermeister zusammen mit dem Münchner Apotheker Dr. Schilliger die Forellenzucht auf. Damals wurde auch der Schillinger'sche Brutkasten konstruiert. Es wurde in Sachen Forellenzucht in Massenhausen damals Pionierarbeit geleistet.
  • 1910Kauf von 12 Tagwerk Grund

    Johann Babtist Rötzer kauft 12 Tagwerk Grund, der bis Ende des 1. Weltkrieges als Gemüsegarten genutzt wurde.
  • 1919Ausheben der Teichanlage

    Nach etlichen schweren Rückschlägen, der schwierigen Situation in den Rezessionsjahren und mit härtester mühevoller Arbeit gelang es , den Petrihof zu einem autarken Betrieb auszubauen, die Landwirtschaft ernährte die Familie, die Fischzucht erwirtschaftete das zum Leben notwendige Geld. Ein Wasserkraftwerk wurde errichtet, sogar Bier wurde gebraut.
  • 1951Familienbetrieb wird in Dachau ansässig

    Fundament des Betriebes Waldheim in Gröbenried bei Dachau ist der Süßwasserfisch, hauptsächlich die Forelle . Das fließende Wasser für die Teiche liefert der Gröbenbach. Unterstützt wird der Fischzuchtmeister von seiner Frau Susanne und seiner Tochter Lisa Rötzer, die sich um das Büro und den Hofladen kümmern. Lisa macht gerade eine Ausbildung zum Fischwirt.
  • heuteBis jetzt sind

    Bachforelle, Bachsaibling, Regenbogenforelle und Lachsforelle für die Verbraucher im Laden des Gutes frisch aus dem Wasser zu haben. In den Wintermonaten ist die Angebotspalette oft erweitert mit Karpfen, Waller, Schleien und Aal. Die Fische kommen aus dem Fischgut und bekannten Kollegen, die sich auf die Zucht dieser Arten spezialisiert haben. Aale, Forellen, Karpfen, Schleien, Renken, Saibling, Waller oder Zander sind in unseren Gewässern heimisch und auf dem Teller schließlich vorzügliche Leckerbissen. Aufgrund der europäischen Fischseuchenverordung ist es für Forellenzuchten die von Oberflächenwasser gespeist werden, nahezu unmöglich geworden Regenbogenforellen zu produzieren. Deshalb haben wir uns entschlossen unsere Regenbogenforellen bei der Fischzucht Juraquell in Wellheim (www.forellenzucht-reile.de) zu kaufen. Diese Anlage ist EU zertifiziert und ist von reinem Quellwasser gespeist und die produzierten Forellen sind von hervorragender Qualität.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Ich akzeptiere" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen